Weinfreunde/Hobbywinzer: Bienenweide

Naturnahe Gestaltung der ehemaligen gerodeten Hänge rechts und links am Weinberg  als ganzjährige Schmetterlingswiese und Bienenweide 

 

In Groitzsch befindet sich am Südhang der Wiprechtsburg ein kleiner Weinberg, welcher von den Weinfreunden des Vereins “ Bürgerverein Stadtmühle Groitzsch e.V.“ liebevoll gestaltet und  naturnah bewirtschaftet wird.

Die ersten Reben der Neuzeit wurden in den 90er Jahren durchgeführt. (~500 m²). Diese Fläche entsprach 2012 nicht der aktuellen Gesetzgebung und musste behördlich teilgerodet werden. 

 

Durch zwei aktive Neumitglieder wurde der Weinberg im Jahre 2015 wieder belebt. Die Rebanlage wurde innerhalb der erlaubten 99 m² ergänzt.

Leider sind die gerodeten Hänge, welche zum Weinberg gehörten, verunkrautet und mit zum Teil nicht heimischen Pflanzen (Essigbäumen) überwuchert. Die beiden Flächen befinden sich rechts und links des Weinbergs im direkten Anschluss (2 x 100 m²).

Wir, möchten die Hänge als ganzjährige Schmetterlingswiese bzw. Bienenweiden mit heimischen Blumen und Büschen neu gestalten und einen ökologischen Beitrag leistet.

Die beiden Hänge sollen in einer Art Terrassenführung von niedrigen Pflanzen und Stauden bis zu halbhohen/hohen Büschen die zu unterschiedlichen Jahreszeiten blühen gestaltet werden. Den Wert legen wir darauf, dass die Bereiche max. 1 x im Spätherbst gemäht werden, um einen Aussaat der Blumen zu gewähren.

Dazu benötigen wir finanzielle Unterstützung für Planungen, Entsorgung, Geräteausleih, Material, Transporte, Pflanzen und diverse Sämereien usw..

 

Für die Zusammenarbeiten können wird mit Unterstützung der Stadt Groitzsch, des Naturfreunde- und Heimatverein Groitzsch e.V. und der Fachgruppe "Ornithologie und Naturschutz" Groitzsch im Naturschutzbund Landesverband Sachsen/RG Südraum Leipzig, des Landesverband Sächsischer Imker e.V. rechnen, da es hierzu schon erste Gespräche gab.

Das Projekt soll ab Juli 2019 geplant und bis Ende 2020 umgesetzt werden.

 

Hinweis:

Diese Maßnahmen werden mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.